Delirious Driving Team 1985 (DDT85)

DDT85 wurde in der Geibelstraße 4

in Bad Schwartau ins Leben gerufen. Dort hatte ich mich im Obergeschoss des hinter Frau Käthe Lass Altbau-villa befindlichen, ehemaligen Schweinestalls eingemie(s)tet. Ein Wochenendrefugium, in das auch Dirki (Däggn) regelmäßig einfiel, und das als Ausgangsort unserer Touren in das Lübecker Nachtleben diente.

Gründungsmotto: "Einer fährt bestimmt" - war für uns die plausibelste Antwort vor Bestellung der ersten Drinks im Hüxterdamm und der damit verbundenen Frage, wer sich denn nach durchlebter Nacht als Fahrer der "Gelben Gefahr" (mein erstes Auto, ein Golf I, Bj 77) hinters Steuer setzen würde. Getreu diesem Motto wurden die ersten Drinks geordert: 

"Zwei Gin Tonic" - "Für mich auch!"

Côte d'Azur 1985

Drei Wochen nach dem legendären Live Aid Konzert am 13. Juli 1985, das parallel im Londoner Wembley-Stadion (Untertitel Feed the World) und im John F. Kennedy Stadium in Philagelphia stattfand, startete am 3. August die erste nicht minder legendäre Tour des DDT85. Von der Geibelstraße aus ging es über die Schweiz an die Côte d'Azur. Zielort war der Campingplatz "Camp du Pylône"  in Antibes.

Für die "Gelbe Gefahr" war es leider eine letzte Reise. Nach einem Crash in Nizza, konnte man nur noch im zweiten Gang anfahren und von dort aus nur in den vierten Gang schalten. Trotz zerbeulter Motorhaube und in luftige Höhen strahlender Scheinwerfer, schaffte es das treue Gefährt noch zurück bis nach Lübeck. Dort hieß es dann aber: "Rien de vas plus".

Côte d'Azur - 1. Revival Tour 1990

1990 sollte dann ein Münzwurf darüber entscheiden, ob DDT85 (also Däggn und ich) mit dem Flieger nach Mallorca, oder aber eine Revival Tour an die Côte d'Azur unternehmen würden. Zahl stand für Mallorca...und diese fiel auch...wir deuteten dies jedoch kurzerhand um. Folge: Die erste DDT Revival Jubiläumstour ;-)

Mit "FL-Y" starteten wir in Flensburg, Marrensstraße 18, mittlerweile mein neues Zuhause. Nach einer Übernachtung am Lago Maggiore landeten wir auf unserem Campingplatz "Camp du Pylône"  in Antibes.

"Eure Scheinheiligkeit"                &               "Captain Wunderbar"

Zur selben Zeit hielt sich ein gemeinsamer Freund von uns, wie ich bei der Bundeswehr in Flensburg stationiert, ebenfalls an der Côte d'Azur auf. Wir trafen uns auf unserem Campingplatz, verlegten dann aber nach zwei Nächten für weiteres gemeinsames Camping auf einen schön gelegenen Campingplatz in der Nähe von St.Tropez, wo es dann auf dem Campingplatz und in St.Tropez lustig und hoch herging ;-)

Côte d'Azur - 2. Revival Tour 2015

Die zweite DDT Revival Tour 2015 war mein Geschenk zu Däggies 50.ten Geburtstag (2014), jubiläumsverdächtige 30 Jahre nach der Ersttour. Meine Idee war es, wie damals mit Zelt, Schlafsack, Esbitkocher und Dosenfutter wieder auf unseren Campingplatz "Camp du Pylône"  nach Antibes zu fahren.

Im Laufe der Vorbereitungen änderte sich dann allerdings die Zielvorgabe "geringfügig". Warum in der Hitze zelten, wenn man auch in Hotels übernachten könne. Man wird ja nicht jünger. Luxuscamping entlang der Côte d'Azur wäre auch eine Option, das könne man unterwegs noch entscheiden. Und da Däggy noch nie am Comer See war, könne man auch da mal hinfahren, zumal sich an diesem ein James Bond Drehort befindet.

So starteten wir dann ohne Zelt, Esbitkocher und Dosenfutter im bequemen MB GLK ("Legostein") auf zu unserer ersten Station bei Karl in Dornbirn. In Anlehung an mein Geschenk hatte er Dirki und mich auf ein fürstliches Abendessen a la Ebersberger, mit Übernachtung und Frühstück bei ihm Zuhause in Dornbirn eingeladen...jeweils auf dem Hin- und Rückweg unserer Revival Tour :-)

Bei Kalle in Dornbirn vom 5. auf 6. September 2015

Bei Kalle in Dornbirn vom 11. auf 12. September 2015

Routenführung DDT Revival Tour 2015

Berlin - Dornbirn - Canobbio (Lago Maggiore) - Antibes - St. Raphael - Port Grimaud - Cannes - Nizza - Monaco - Como (Lago di Como) - Dornbirn - Berlin

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Stefan Decker